Stolpern, Umknicken, Ausrutschen, Fehltreten

Fast jeder fünfte meldepflichtige Arbeitsunfall in Deutschland wird durch Stolpern, Ausrutschen, Fehltreten und Stürzen verursacht. Das sind über 1000 Arbeitsunfälle am Tag! (Auszug aus: DGUV Lernen und Gesundheit 06/2011, www.dguv.de)

Ursachen für Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle: 

  • Technische Mängel: glatte, defekte und unebene Bodenbeläge und Verkehrswege; schlechte Beleuchtung; fehlender Handlauf und fehlende Kennzeichnung
  • Organisatorische Probleme: Termindruck, Stress, unklare oder fehlende Anweisungen, unzureichende Unterweisung der Mitarbeiter, schlechte Planung der Arbeitsabläufe
  • Persönliches Verhalten: mangelnde Konzentration, mangelndes Verantwortungsbewusstsein, fehlende Kenntnisse, Missachtung von Regeln, erhöhte Risikobereitschaft

Die wichtigsten Anti-Stolper- und Sturz-Regeln

  • Verkehrswege: Verkehrs- und Fluchtwege freihalten und ausreichend beleuchten, Gefahrenstellen melden und kenntlich machen, Schleichwege und Abkürzungen vermeiden, verschmutzte Böden reinigen
  • Treppen und Stufen: aufmerksam und bewusst gehen, nicht hetzen, Handlauf benutzen, Beleuchtung einschalten, beim Tragen von Lasten auf freie Sicht achten
  • Sicherheitszeichen beachten

zurück zur Übersicht

Autor: