Straßenverkehr - Fünf Regeln für den sicheren Weg

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit sollte man sein Verhalten im Straßenverkehr erneut hinterfragen und mit passender Kleidung und witterungsangepasster Fahrweise Unfällen vorbeugen. Folgende fünf Regeln helfen Ihnen, sich sicher fortzubewegen:

Partner sein
Mit Rücksichtnahme, Mitdenken und Verständnis für den anderen lässt sich mancher Unfall und Stress vermeiden.

Keine Sicherheit verschenken
Im Auto immer mit Gurt, als Fußgänger nur sichere Überwege benutzen und als motorisierter Zweiradfahrer immer mit Helm und Schutzkleidung fahren.

Sich Zeit lassen
Jeder sollte ein Zeitpolster einplanen, also ein paar Minuten früher losgehen oder -fahren, besonders bei schlechter Witterung.

Sich sichtbar machen
Als Autofahrer deutlich Zeichen geben, rechtzeitig das Licht einschalten. Als Fußgänger und Radfahrer möglichst helle Kleidung tragen und als motorisierter Zweiradfahrer immer mit Licht fahren.

Aufmerksam bleiben
Das bedeutet für alle Verkehrsteilnehmer, Augen auf im Straßenverkehr, denn auf den gewohnten Wegen lässt die Aufmerksamkeit nach.

zurück zur Übersicht

Autor: