Fördergurte

Ob Fördergurte aus Gummi oder Kunststoff, Flach-, Mulden- oder Steilfördergurte, Wellkanten-, Gleit- oder Elevatorgurte, wir beraten Sie individuell und empfehlen Ihnen abhängig von Ihren Anforderungen den passenden Fördergurt.

Gummi-Fördergurte

Gummi-Fördergurt mit Stahlseileinlage

Gummi-Fördergurte verfügen über Gewebe- oder Stahlseilzugträger und werden demnach nach Gewebe- und Stahlseilfördergurten unterschieden. Bei Bedarf können bei beiden Varianten zusätzliche Stahlseilquerarmierungen eingebracht werden, um den Durchschlagschutz und die Stabilität der Gurte zu erhöhen.

Ein Gewebe-Fördergurt besteht aus einer oder mehreren Lagen synthetischen EP-Gewebe, wobei "E" für Polyester und "P" für Polyamid steht. Dieses Gewebe gewährleistet ein gutes Verhältnis von Zugfestigkeit zu Gewicht, ausgezeichnete Flexibilität, niedrige Dehnung sowie hohe Beaufschlagungsfestigkeit.

Gewebe-Fördergurte sind in verschiedensten Spezifikationen erhältlich - unter anderem als Gleitgurt, bei dem die Laufseite nicht aus einer Gummischicht, sondern aus einem nicht tragenden Gewebe, der so genannten Gleitschicht, besteht.

Bei sehr langen Transportwegen, die durch eine geringe Anzahl an Übergabestellen unterbrochen werden, sowie extremen Belastungen, sind Stahlseil-Fördergurte die richtige Wahl, denn sie weisen eine hohe Bruchkraft sowie eine gute Beaufschlagungsfestigkeit auf.

Gummi-Fördergurte erhalten Sie bei uns sowohl in Normalqualität für die gewöhnliche Schüttgut-Förderung, als auch in temperatur- bzw. öl- und fettbeständiger Ausführung sowie in allen Gurtbreiten und Konfektionen. 

Kunststoff-Fördergurte

PVC_Foerdergurt in der Lebensmittelindustrie

Kunststoff-Fördergurte verfügen über Zugträger aus flexiblen Polyester- und Baumwollqualitäten. Die Tragschichten bestehen aus Kunststoffen wie Polyvinylchlorid (PVC) oder Polyurethan (PU), so dass sich diese leichten und doch stabilen Gurte sehr gut für den Einsatz in der Lebensmittel- und der chemischen Industrie eignen.

Steilfördergurte

Steilfoerdergurt eines Recyclingunternehmens

Ab einem bestimmten Steigungswinkel können Schütt- und Stückgüter nicht über die gängigen Flach- oder Muldenfördergurte transportiert werden. In diesen Fällen kommen Steilfördergurte zum Einsatz, bei denen Stollen oder Profile auf der Tragseite quer zur Förderrichtung angebracht werden, um das Abrutschen des Fördergutes zu verhindern. Abhängig von dem jeweiligen Bedarf und den unterschiedlichen Einsatzzwecken bieten wir Ihnen ein umfassendes Programm an offenen und geschlossenen Stollen- und Profilmustern an, um den reibungslosen Transport Ihres Gutes zu ermöglich. Auch erarbeiten wir Ihnen gerne maßgeschneiderte Lösungen für Ihre individuellen Anforderungen an die jeweilige Profilhöhe und -breite.

Steilfördergurte sind sowohl als Gummi- als auch als Kunststoff-Fördergurt erhältlich.

Wellkanten-Fördergurte

Wellkantenfördergurt

Eine spezielle Aufführung der Steilfördergurte sind die Wellkanten-Fördergurte. Bei diesen Fördergurten handelt es sich um glatte Fördergurte, die mit einer Wellkante und Stollen versehen werden und sich zur Steilförderung von bis zu 90° eignen. Grundsätzlich können mit Wellkanten-Fördergurten sowohl Stück-, als auch Schüttgüter transportiert werden, allerdings werden diese Gurte hauptsächlich zum Transport von Schüttgütern aller Art, z.B. Gestein, Kohle oder Getreide verwendet. Abhängig von Ihrem Anwendungsgebiet empfehlen wir Ihnen den optimalen Fördergurt sowie die passenden Wellkanten und Stollen. Sprechen Sie uns an!

Wellkanten-Fördergurte sind sowohl als Gummi- als auch als Kunststoff-Fördergurte erhältlich.